Programm der Literaturtage 2013 in Meldorf

Der Winter scheint kein Ende zu nehmen, aber irgendwann werden doch wohl mal die Winterstürme dem Wonnemond weichen, und wir vom Vorstand des Schriftstellerverbands haben ja, vorausahnend schon, die Literaturtage 2013 statt in den April – wie früher üblich – in den Mai gelegt. In dieser Zeit findet auch die Meldorfer Woche statt, so dass wir auf Synergieeffekte und höhere Besucherzahlen hoffen können.

Das Programm der Literaturtage im Überblick:

Freitag, den 3. Mai, 15.00 Uhr, Sparkasse Westholstein, Roggenstraße 14 Eröffnung der Ausstellung „Lebendige Literatur in Schleswig-Holstein“, Begrüßung durch die 1. Vorsitzende, Grußwort des Meldorfer Bürgermeisters, dazu geben sieben Autoren kurze Kostproben aus ihrem Werk. (Frau Cleve, Frau Engel, Herr Groth, Frau Schweers, Herr Dr. Schleiff, Herr Westermann). Moderator: Herr Franz Kratochwil 

Freitag, den 3.Mai, 19.30, Hotel „Zur Linde“ „Heiter bis wolkig“ – Neue Mitglieder stellen sich vor und lesen ihre Texte. Aussprache bei einem Glas Wein oder einem „Dithmarscher“ (Bier). (Leser: Frau Arndt, Frau Hoffmann, Frau Kiy, Herr Römer, Frau Stahlhut); Moderator: Niels Berndt

Sonnabend, den 4. Mai, 15.00 Uhr, Bütjestraße 8 (Gemeinschaft in der Landeskirche, neben dem Katasteramt) Publikumspreis – fünf Autorinnen oder Autoren lesen – das Publikum entscheidet. Es bewerben sich Herr Dr. Cropp, Frau Filter, Herr Großmann, Herr Alexander Neufeld, Frau Franziska Neufeld; Moderation: Frau Bianca Bolduan

Sonnabend, den 4.Mai, 19.30, Dithmarsia, (Süderstraße 16) „Du graue Stadt am Meer“ – Herr Jochen Missfeldt liest aus seiner Storm-Biografie. Moderator: Herr Claus Cleve.

Kurzbiobraphie Jochen Missfeldt: Jochen Missfeldt, geboren 1941 in Satrup/Schleswig, hat seine Heimat auch zwei Jahrzehnte lang als Pilot von Aufklärungsflugzeugen betrachtet. Er veröffentlichte Gedichte und Erzählungen und die Romane „Solsbüll“ (1989), „Gespiegelter Himmel“ (2001) und „Steilküste“ (2005). Er wurde u. a. mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis und mit dem Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet in Stadum/Nordfriesland und in Oeversee bei Flensburg.

 

Sonntag, den 5. Mai, 11.15 Uhr, Bütjestraße 8 (Gemeinschaft in der Landeskirche) „Flaschenpost in die Zukunft“ – die Sieger des Schülerwettbewerbs lesen ihre Texte im Wechsel mit Mitgliedern: Frau Brömel, Frau Thietz-Bartram, Frau Wöhlk, Frau Bröer; Moderator: Herr Franz Kratochwil

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8