Literaturtage 2013 in Meldorf

Dieses Jahr fanden die Literaturtage vom 3.5. bis zum 5.5.2013 in Meldorf statt. Die Veranstaltungen begannen mit einer Buchausstellung und interessanten Lesungen in der Sparkasse Westholstein. Am Abend dann stellten sich neue Mitglieder unter dem Motto "Heiter bis Wolkig" mit ihren Texten vor.
 
Auf der Jahreshauptversammlung wurde Frau Kiy zur neuen 1. Vorsitzenden und Herr Borchers zum neuen Schatzmeister bestimmt. Frau Kleemann-Strehlow danken wir für 11 erfolgreiche Jahre als 1. Vorsitzende und Herrn Cleve für seinen Einsatz als Schatzmeister und die Unterstützung von Herrn Borchers in seinem neuen Amt.
 
Am Nachmittag wurde der Publikumspreis vergeben und es waren einige sehr interessante Beiträge zum Thema "Einkehr" zu hören. Besonders bemerkenswert war der große Spannungsbogen, in dem sich die einzelnen Beiträge unterschieden. Als Sieger wurde Herr Dr. Cropp gewählt. Herzlichen Glückwunsch.
 
Samstagabend fand die Lesung mit unserem Ehrengast Jochen Missfeldt statt, der aus seiner kürzlich erschienen Biografie von Theodor Storm las. Die Art und Weise seines Vortrags und der Inhalt der Lesung waren überzeugend. Es war während der Lesung muckmäuschenstill im Saal und er hätte noch eine weitere Stunde vorlesen können, ohne dass die Aufmerksamkeit nachgelassen hätte. Auch der anschließende Frage- und Diskussionsteil war sehr interessant. Jochen Missfeldt wich keiner Frage aus und erläuterte sehr eindrücklich seine Vorgehensweise und seine Erkenntnisse zu Theodor Storm.
 
Den Abschluss der diesjährigen Literaturtage bildete wieder ein Schülerwettbewerb. Die 3 prämierten Texte der Schülerinnen zum Thema "Flaschenpost in die Zukunft" haben begeistert. Die Bandbreite der Texte war ganz erstaunlich - vom Schicksal einer jüdischen Mutter auf der Flucht über die Geschichte eines Jungen während des Indochinakrieges bis zum Martyrium eines verschleppten Mädchens (1.Preis). Die Gewinnerin, Ruth Pusse wird auch Mitglied in unserem Verein und wir gratulieren ihr noch einmal recht herzlich.
 
Nicht zu vergessen auch die vorzügliche Musikbegleitung während der drei Tage durch Schülerinnen und Schüler der Meldorfer Musikschule und der Big Band des Gymnasiums. Aber auch der Stadt Meldorf gilt unser besonderer Dank für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und des Personals sowie den Sponsoren, die uns großzügig unterstützt haben.
 
Für die Literaturtage im nächsten Jahr haben wir uns für die Stadt Flensburg entschieden.
 
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8